ANGLICAN EYE CLINIC Jachie

Die Leiterin der Anglican Eye Clinic, Schwester Aba Otoo OHP

Die Anglican Eye Clinic in Jachie im ländlichen Elendsgürtel um die Millionenstadt Kumas existiert seit 2001. Sie wird geleitet von der anglikanischen Ordensschwester Aba Otoo OHP, die in England zur Ophthalmic Nurse ausgebildet wurde. Da der Orden keinen Nachwuchs mehr hat, hat die Generaloberin in England die Erlaubnis erteilt, einen Teil des Klosters in einen Augen-OP umzubauen. Dies ist 2018 mit Eigenmitteln der Klinik geschehen.

Zum Jahreswechsel 2018/2919 hat der Augenarzt, der seit August 2017 an einer anderen von AVA unterstützten Klinik tätig war, zur Anglican Eye Clinic in Jachie gewechselt. Daher wurden die Aktivitäten von AVA 2018 auf die Anglican Eye Clinic in Jachie ausgedehnt und ein großer Teil des in der zuvor unterstützten Klinik nicht benötigten diagnostischen und chirurgischen Instrumentariums an die Klinik in Jachie verlagert. Dies war möglich, weil AVA stets die Möglichkeit behält, die gespendete Ausrüstung nach Bedarf zwischen den unterstützten Krankenhäusern zu verlagern und so deren optimale Ausnutzung jederzeit sicherzustellen. Auf diese Art wird in idealer  Weise das Ziel erreicht, bereits erblindete oder von Erblindung bedrohte Patienten der jeweiligen Region der erforderlichen Therapie zuzuführen und ihnen durch die  Erhaltung oder Wiederherstellung der Sehkraft ein eigenständiges Leben zu ermöglichen.